[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Hohenfelde / Ostsee.

Halbzeitbilanz der SPD Hohenfelde :

Kommunalpolitik

 

 

Die Zeit vergeht … die Hälfte der Legislaturperiode auf kommunaler Ebene ist fast vorbei, Zeit für ein Zwischenfazit. Als stärkste Fraktion in der Gemeindevertretung wurde ein Großteil der im Wahlprogramm formulierten Ziele bereits erfolgreich umgesetzt. Die Finanzlage der Gemeinde ist nach wie vor gut, die Steuersätze unverändert niedrig, so soll es bleiben. Die bürgernahe Darstellung der kommunalpolitischen Arbeit (Infoabende, “De Tönker“) wurde in bewährter Form realisiert, nach Corona wird auch die Stärkung der Dorfgemeinschaft durch Organisation von Veranstaltungen (Flohmarkt, Osterfeuer, Kegelabend u.s.w.) wieder aufgenommen, so wie es vor Corona war. Die Anlage einer Streuobstwiese ist vollständig umgesetzt, hier gilt es nochmals allen Baumpaten zu danken. Ein besonderer Dank gilt auch Jürgen Lippert, der die Anlage betreut und immer ein wachsames Auge hat. Die Beleuchtung zum Strand ist das jüngste Projekt, die Solarlampen stehen und leuchten, eventuell werden noch einige weinige nachgerüstet. Ein weiteres Ziel war die energieeffizientere Straßenbeleuchtung im Ortskern. Sie werden die neuen LED-Leuchten bereits bemerkt haben, Hohenfelde ist heller als bisher erleuchtet und die Gemeinde spart Strom. Das Problem der fehlenden öffentlichen Toilette am Strand wurde zunächst provisorisch gelöst, in der Saison wurde eine DIXI-Toilette aufgestellt und mehrmals täglich gereinigt. Eine Notlösung, mehr aber auch nicht, eine Erleichterung für die Betreiber der Gaststätten auf jeden Fall, hier besteht aber auf jeden Fall weiterer Beratungsbedarf, das Optimum war das Ganze sicherlich nicht. Auch das Thema der neuen Beschilderung der Rad- und Wanderwege ist angeschoben, aber noch nicht umgesetzt. Die Projekte gehen nicht aus, und das ist auch gut so. Positiv soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Beschlüsse fast immer einstimmig ausfielen, also auch die Zustimmung der anderen Fraktionen fanden, die SPD hofft, dass dies auch bei zukünftigen Vorschlägen so sein wird.

(RH)

 

- Zum Seitenanfang.